Hallig Südfall

Hallig Südfall

Die Hallig Südfall umrangt eine alte Legende: Im Mittelalter soll hier die Hafenstadt Rungholdt gelegen haben. Um 1920 wurde die Existenz dieser Stadt weitgehend mit Beweisen unterlegt, in dem man bei Ausgrabungen Überreste von alten Warften fand. Seinerzeit muss Südfall größere Dimensionen gehabt haben, denn heute misst die Nordsee-Hallig ca. 500 Quadratmeter und beherbergt neben einem einsamen Hallighaus nur noch den Wasserwart der Insel und dessen Frau.

Anfang des vorigen Jahrhunderts sah dies noch anders aus. Seinerzeit kaufte Gräfin Diana Reventlow-Criminil die Hallig und lies eine Holzvilla bauen, die sie als Residenz nutzte. Nach ihrem Tod 1953 verkauften ihre Erben die Hallig an das Land Schleswig-Holstein. Heute steht die Hallig Südfall unter Naturschutz und ist Zufluchtsort für zahlreiche Tierarten, insbesondere die Vögel.

Die Salzwiesen bieten Grasnelken und Strandastern dabei beste Bedingungen für ungestörtes Wachstum. Der Verein Jordsand hat sich der Betreuung der Hallig Südfall und deren Schutz angenommen.

Hallig Südfall Informationen

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Hallig Südfall:

Alle weiteren Halligen im Wattenmeer vor der nordfriesischen Küste im Überblick: