Hallig Langeneß

Hallig Langeneß

Verglichen mit den kleinen Halligen ist Langeneß ein „Riese“. Auf 10 Quadratkilometern hat sie ihren Besuchern und Bewohnern nicht nur eine bewundernswerte Natur und Landschaft zu bieten. Ein Sportboothafen, drei Museen, darunter Kapitän-Tadsen-Museum im Original-Hallighaus von 1741, der Leuchtturm sowie das Informationszentrum Schutzstation Wattenmeer bieten Touristen und Besuchern beste Gelegenheit, sich auf der Hallig die Zeit zu vertreiben, falls diese doch ein Mal zu lang wird.

Wer an der geschichtlichen Entwicklung interessiert ist, der findet in der Friesenstube auf der Honkerswarft ein mit Liebe geführtes Familienmuseum. Und im Gertsenhaus informiert Kapitän Boye Petersen über die Salzgewinnung auf der Nordsee-Hallig. Auch Hochzeitspaare verschlägt es regelmäßig auf Langeneß, um sich auf der Hallig in idyllischer Umgebung trauen zu lassen und gemeinsam mit den Gästen fernab der Festlandhektik Hochzeit zu feiern.

Übrigens Hallig Langeneß bedeutet, was es vermuten lässt: Lange Nase. Der Name ist abgeleitet von der Landschaftsform der Hallig.

Hallig Langeneß Informationen

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Hallig Langeneß:

Alle weiteren Halligen im Wattenmeer vor der nordfriesischen Küste im Überblick: