Hallig Hooge

Hallig Hooge

Sie ist die größte der 10 Halligen Wattenmeer Schleswig-Holsteins. Hallig Hooge hat sich seit Mitte des 20. Jahrhunderts zunehmend zur Touristenattraktion entwickelt. Auf ca. 6 Quadratkilometern leben die gut 100 Einwohner der Insel auf 10 Warften verteilt.

Unter einer Warft versteht man einen künstlich aus Erde aufgeschütteten Siedlungshügel, der zur Bebauung dient, und durch die hohe Lage Schutz vor Sturmfluten bietet. Die 10 Warften der Hallig Hooge (Hanswarft, Ipkenswarft, Kirchwarft, Mitteltritt, Ockelützwarft, Ockenswarft, Volkertswarft, Westerwarft, Pohnswarft, Lorenzwarft) dienen als Baugrund für die Kirche, Häusergruppen oder das Jugendlager.

Die Ringelganstage locken jedes Jahr im Mai zahlreiche Besucher und Touristen auf die Hallig. Zu dieser Zeit machen hunderte von Ringelgänsen auf ihrem Zug in den Norden auf der Hallig Rast. Die Einwohner der Hallig Hooge leben mittlerweile zu über 70% vom Tourismus. Mehrmals pro Tag legen Fährschiffe aus Langeneß, Amrum, Nordstrand, Sylt und vom Festland auf der Hallig an.

Besondere Anziehungspunkte für Besucher sind das Heimatmuseum, Kutschrundfahrten von der Hanswarft über die Hallig sowie die Schutzstation Wattenmeer, die mit einem Meerwasseraquarium über den Lebensraum Wattenmeer informiert. Sehenswert ist auch die aus dem Jahr 1624 stammende und mit einem typischen Reetdach ausgestattete St.-Johannes-Kirche auf Hallig Hooge.

Hallig Hooge Informationen

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Hallig Hooge:

Alle weiteren Halligen im Wattenmeer vor der nordfriesischen Küste im Überblick: