Cuxhaven

Cuxhaven

Die niedersächsische Stadt Cuxhaven ist mit ihrer Lage direkt an der Mündung der Elbe einer der wichtigsten Fischerei-Orte Deutschlands, und, wie es Hafenstädte so an sich haben, ein beliebter Ausflugsort für Touristen.

Die vergleichsweise junge Stadt erhielt erst 1907 ihre Stadtrechte, kann aber aufgrund ihrer Geschichte als ehemaliges Großsteingrab diverse Hügelgräber und Wälle aufweisen, die einen Besuch allemal wert sind.

Zudem hat die Stadt trotz ihres jungen Alters eine Reihe an Museen. Freunde der Seefahrt können sich im Schiff-, Fischerei- oder dem Wrackmuseum interessante Einblicke in alle möglichen Bereiche des harten Lebens auf See schaffen.

Wer lieber lustwandelnd Sehenswürdigkeiten bestaunt, kann sich die wunderschönen Kirchen – darunter die St. Nikolai-Kirche mit ihren wunderbaren Schnitzereien im Inneren – ansehen.

Etliche Parks und die Naturdenkmäler Duhner Heide und Wernerwald lassen den Alltag bei viel Natur vergessen und wer danach Lust auf etwas Kultur hat, kann sich im Stadttheater Cuxhaven, bei den unzähligen Kunstausstellungen und Lesungen den schönen geistigen Künsten widmen.

Wer Glück hat, kommt gerade richtig zum alljährlich stattfindenden Wattrennen, organisiert vom Verein für Pferderennen auf dem Duhner Watt e.V. Ein Wettrennen auf dem Meeresgrund, das sicherlich ein ansehnliches Spektakel ist.

Und wer danach noch auf ein paar frische Krabben in eines der lokalen Restaurants einkehren will, wird es nicht bereuen, frischer kriegt man den Fisch nicht.